Visual
Merchandising & Filialkommunikation...

Digital Transformation

Die digitale Transformation ist ein wichtiger Prozess in jedem größeren Unternehmen.
Viele Prozesse und Programme sind noch “historisch gewachsen” und zum Teil mit manuellen Handgriffen verbunden.
Aufgabe der digitalen Transformation ist es, die Arbeitsabläufe effizienter und durchgängiger zu machen.
Die Zukunftsfähigkeit ist ebenso eine Maßgabe, wie die leichte Bedienbarkeit und die Wartung durch mehrere Personen.

Die Excel Anwendung – sehr häufig anzutreffen – sehr beliebt in Konzernen

Sehr häufig lösen wir umfangreich aufgebaute Excel Anwendungen ab, die meist nur von einer Person gewartet bzw. erweitert werden können.
Die Datenbasis ist in diesem Fall lokal, die Übertragung von Daten findet via eMail statt.
Selbst bei Nutzung von Visual Basic ist die Struktur einer Excelanwendung starr und unflexibel.
Große Erleichterung ist in den Gesichtern der Gesprächsteilnehmer zu sehen, wenn man von webbasierten Anwendungen spricht.
Von mobil nutzbaren Oberflächen, welche mit einem Tablet oder Smartphone z.B. zur Datenerfassung genutzt werden können (Stichwort: digitaler Storecheck), oder von einer übergreifenden, CI-gerechten Arbeitsoberfläche ist alles möglich.
Die Anpassbarkeit, Erweiterungsmöglichkeiten und die Wartung dieser modernen Anwendungen ist das Hauptargument für die Überlegungen der meisten unserer Kunden. Auch ist der Aufwand für den Betrieb oder Anpassungswünsche geringer, als die meisten erwarten.

Die Vorgehensweise – Ablösung einer Excel Tabelle bzw. Excel Anwendung

Zunächst analysieren wir die Funktionsweise bzw. den Aufbau des Excel Konstruktes.
Häufig sind die Listen ähnlich aufgebaut, wenn es beispielsweise um Visual Merchandising Tabellen geht.
Dann finden sich die Werbemittel horizontal und die zu beliefernden Stores in der vertikalen Zeilen Ebene.
An den Schnittpunkten tragen viele Unternehmen die Stückzahlen ein.
In einem gemeinsamen Workshop wird nun erarbeitet, wie die optimale Arbeitsweise wäre.
Dabei beziehen wir uns auf den gesamten Ablauf. Von der Planung der Werbekampagne, über die Allokation (Bedarfsermittlung), die Bestellung bei der Druckerei, bis hin zur Auslieferung.
Oft sind auch nur Teilbereiche gewünscht, da das Projekt ansonsten zu viele Abteilungen betrifft. Oft stößt das System jedoch sofort auf Interesse, was den Druck von den anderen Abteilungen auf das Marketing erhöht. Die phasenweise Einführung verschiedener Funktionsbereiche ist kein Problem. Häufig ist es sogar sinnvoll, zunächst die Basisanwendung in Betrieb zu nehmen und später weitere Verbindungen zu anderen Prozessen zu schaffen.

Möchten Sie Ihre Anwendung auf webbasiert umstellen?

Fragen Sie hier gerne an